Mykotherapie

Der Begriff Mykotherapie stammt von der griechischen Bezeichnung des Pilzes: mykes.  Vitalpilze haben ihren Ursprung in der traditionellen chinesischen Medizin und können als Nahrungsergänzungsmittel mit ihren Inhaltsstoffen positiven Einfluss auf den Patientenorganismus nehmen. Neben Biovitalstoffen sind in Pilzen auch reichlich Vitamine, Spurenelemente und und Mineralstoffe enthalten.

Als Mykotherapeutin habe ich gelernt, welcher Pilz für welche Problematik geeignet ist und kann Ihnen so ein Pilz-Konzept erstellen, das individuell auf Ihr Tier zugeschnitten ist.

Pilze können zur Behandlung von chronischen Entzündungen, Allergien, hormonellen Dysbalancen aber auch zur Immunstimulation und vielen anderen Beschwerden genutzt werden. Neben den vielfältigen Inhaltsstoffen zeichnen sich Pilze durch ihre gute geschmackliche Akzeptanz und Verträglichkeit aus und sind damit zur langfristigen Einnahme geeignet. Ich beziehe die Vitalpilze von biozertifizierten Händlern in Deutschland und gebe Ihnen diese Kontakte bei Interesse gerne weiter.

Der guten Ordnung halber weise ich darauf hin, dass es sich bei der Mykotherapie um eine wissenschaftlich umstrittene Heilmethode handelt.

© Kathrin Muschiol / THP-Muschiol Willich / Tel.: (0151) 6510 5266

  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle